Steinlexikon von A bis Z

Heilsteine mit "M"

Steine mit: "A"/ "B"/ "C"/ "D"/ "E"/ "F"/ "G"/ "H"/ "I"/ "J"/ "K"/ "L"/ "M"/ "N"/ "O"/ "P"/ "R"/ "S"/ "T"/ "U"/ "V"/ "W"/ "Z"/


Magnesit

Magnesit ist ein Magnesiumkarbonat.

Wirkung: Der Magnesit reinigt und befreit von überlebtem Ballast. Er hilft, alte Konflikte, Schuldgefühle und Ängste zu überwinden.

Herkunftsland: Südafrika
Sternzeichen: Fische

Magnetit

Der Magnetit ist als Eisenoxid eines der wichtigsten Eisenerze. Die Kristalle haben die Form von Oktaedern. Da sich der Magnetit bei seiner Entstehung nach dem Erdmagnetfeld ausrichtet, kann durch die Untersuchung von Magnetitkristallen die Veränderung des Erdmagnetfelds nachgeprüft werden. Die Herkunft des Namens ist nicht ganz klar. Eine Sage erzählt, dass er nach einem Hirten mit dem Namen "magnes" benannt wurde, der den Stein auf einem Berg fand, wo seine eisenbeschlagenen Schuhe auf dem Boden haften blieben.

Wirkung: Der Magnetit gibt Stabilität und befreit von Ängsten, weil er hilft, die unsichtbaren und unbewussten Kräfte von Natur und Kosmos zu akzeptieren.

Herkunftsland: Schweden, Frankreich, Russland
Sternzeichen: Skorpion

Synonyme: Magneteisenerz

Malachit

Malachit ist ein Kupferkarbonat. Der Name bedeutet „Malve“. Wurde schon im alten Ägypten als Schmuckstein, Amulettstein und pulverisiert als Augenschminke verwendet.

Wirkung: Malachit hilft bei Anpassungsproblemen. Er macht offen für Mode und Zeitgeist, gibt „Eleganz“ sowohl äußerlich in Kleidung und Körperpflege als auch im sprachlichen Ausdruck und in der geistigen Haltung.

Herkunftsland: Zaire
Sternzeichen: Waage

Milchquarz

Quarz ist ein Siliciumdioxid. Der Milchquarz ist ein Quarz mit milchigen, porzellanartigen Einschlüssen. Manchmal wird er auch als weißer Aventurin oder Porzellanquarz bezeichnet.

Wirkung: Der Milchquarz mit seiner milchigen Undurchsichtigkeit ist der Gegenpol zum klaren, reinen Bergkristall. Wie der Bergkristall das logische Denken, fördert der Milchquarz das intuitive und instinktive Wissen. Er bringt die Fähigkeit zu heilen, zu pflegen und Wachstum und Gesundheit zu fördern.

Herkunftsland: Indien
Sternzeichen: Krebs

Synonyme: Porzellanquarz, weißer Aventurin

Milchquarz

Moldavit

Der Moldavit gehört zu den Tektiten. Der Name Tektit kommt aus dem Griechischen und bedeutet "schmelzen". Tektite werden auch als Glasmeteoriten bezeichnet. Es handelt sich jedoch um keine echten Meteoriten, sondern um irdische Materie, die durch einen Meteoriteneinschlag verdampfte und als glasigamorphe Masse kondensierte. Die Tektite werden meist nach ihrem Fundort benannt. Der Moldavit ist ein dunkelgrüner Tektit der im Bereich der Moldau in Böhmen gefunden wird. Er bildete sich bei dem Meteoriteneinschlag, bei dem der Rieskessel entstand.

Wirkung: Moldavite helfen in schwierigen Situation gelassen zu bleiben. Sie lindern Stress und Angst.

Herkunftsland: Tschechien
Sternzeichen: Skorpion

Mondstein

Der Mondstein gehört zur Familie der Feldspate. Er ist ein Kalium-Aluminium-Silikat. Der Name bezieht sich auf das blasse Schimmern ähnlich dem Mond. Den Mondstein gibt es in den Farben weiß, beige, rosa, braun-schwarz und bläulich schimmernd. In Indien gilt der Mondstein als heiliger Stein, der schöne Träume bringt. Arabische Frauen nähen den Mondstein in ihre Kleidung ein, er soll ihnen reichen Kindersegen bescheren.

Wirkung: Der Mondstein symbolisiert das Werden und Vergehen in der Natur. Er verbindet uns mit dem rhythmischen und zyklischen Geschehen in unserem Leben und in unserem Körper. Die verschiedenen Farben des Mondsteins stehen für verschiedene Aspekte dieser Zyklen.
Der weiße und beige Mondstein symbolisieren Geburt und Kindheit. Sie gehören zum Sonnenaufgang und zum Neumond.
Der rosa oder lachsfarbene Mondstein symbolisiert Reife, Sexualität und Fortpflanzung. Er gehört zum Mittag und zum Halbmond.
Der schwarze und der braune Mondstein symbolisieren Tod und Vergänglichkeit. Sie gehören zum Sonnenuntergang und zum Vollmond.
Der blau-schimmernde Mondstein verweist auf die kosmische Dimension dieser Zyklen und ihre übergeordnete, geistige Einheit.

Herkunftsland: Indien
Sternzeichen: Krebs

Mookait

Der Mookait ist ein australischer Jaspis. Sein Name bezieht sich auf einen seiner Hauptfundorte „Mooka“.

Wirkung: Wie jeder Jaspis erdet der Mookait. Seine unterschiedlichen, ineinander verlaufenden Pastelltöne von gelb bis rot und von weiß bis ocker erinnern an den Farbenreichtum von Herbstlaub. Wie im Herbst die Natur zwischen Sommer und Winter im Gleichgewicht ist, so fördert der Mookait Ausgleich und Harmonie. Er versöhnt und baut Stress ab, beruhigt und gibt Gelassenheit.

Herkunftsland: Australien
Sternzeichen: Waage

Mookait

Moosachat

Der Moosachat ist ein weißer durchscheinender Quarz mit Einschlüssen von grüner, moosähnlicher Hornblende. Wenn die Hornblende oxydiert färbt sie sich rot-orange. Der Moosachat ist eine Variante des Chalcedon. Schon seit Jahrtausenden gilt der Achat als klassischer Heilstein und hilfreicher Glücksbringer.

Wirkung: Der Moosachat verbindet mit den vegatativen Kräften. Er baut Stress ab, und stabilisiert dadurch die Gesundheit der inneren Organe. Der grüne Moosachacht wirkt vor allem auf die Atmungsorgane und das Nervensystem, der rot-orange Moosachat auf die Verdauungsorgane und den Blutkreislauf.

Herkunftsland: Indien
Sternzeichen: Krebs

Moosachat

Moosopal

Der Moosopal ist ein Opalit. Opalite sind, wie alle Opale, amorpher Quarz, haben jedoch im Gegensatz zum Edelopal kein Farbspiel. Die moos- oder bäumchenartige Zeichnung des Moosopals entsteht durch Einlagerungen von Mangandendriten. Die Grundfarbe variiert von weiß bis grau und von grünlich beige über ocker bis gelb

Wirkung: Die Farbe und Maserung des Moosopals erinnert an die Kargheit einer moosbewachsenen Tundra, in der sich dennoch die Kraft im Verborgenen sammelt und auf ihre Chance wartet. So gibt auch der Moosopal Kraft in schwierigen Zeiten und hilft uns, tief in uns schlummernde Energien zu entdecken und zu mobilisieren.

Herkunftsland: Südafrika, Australien, Brasilien
Sternzeichen: Steinbock

Synonyme: Opalit, Dendritenopal, Dendritenquarz

Moqui

Die Moqui-Marbles gehören zu den Ooiden. Der Name "Ooid" kommt aus dem Griechischen und bedeutet "eiförmig". Ooide entstehen im Meer, vor allem in Meeresströmungen oder in der Brandung durch Anlagerung von Kalk oder Eisen um einen Kristallisationskern. Moqui-Marbles sind Eisen-Ooide, die ihren Namen nach den Moqui-Indianern erhielten, in deren Gebiet in Utah, USA sie vor allem gefunden werden. Sie wurden von den Indianern als Spielzeug, Wurfstein oder zur Farbgewinnung verwendet. Sie werden als lebende Steine bezeichnet, weil sie von einer Steinhülle umgeben sind, aus der sie durch Verwitterungsprozesse "geboren" werden.

Wirkung: Moqui-Marbles gelten als starke Schutzsteine. Sie wecken den Spieltrieb und fördern das logische Denken.

Herkunftsland: USA
Sternzeichen: Krebs

Morganit

Der Morganit gehört zur Mineralgruppe der Berylle. Er ist ein Aluminium-Beryllium-Silikat. Sein Name wurde ihm nach dem nordamerikanischen Mineraliensammler J.P. Morgan gegeben.

Wirkung: Die zartrosa Farbe des Morganit fördert die Gefühle des Hegens und Pflegens. Er macht geduldig und fürsorglich.

Herkunftsland: Brasilien
Sternzeichen: Krebs

Muskovit

Der Muskovit ist ein Glimmer. Sein Name kommt aus dem Russischen und bedeutet "Moskauer Glas", da er wegen seiner Hitzebeständigkeit als Schutzglas für Öfen verwendet wurde. Er bildet tafelige Kristalle, die gelb, bräunlich oder auch farblos sind. Beim Sternglimmer sind hellgelbe bis silbrig schimmernde sternförmige Muskovitkristalle oft mit anderen Mineralien, wie zum Beispiel Bergkristall gruppiert.


Wirkung: Der Muskovit ist ein ausgezeichneter Schutzstein. Wie ein Spiegel kann er mißgünstige Gefühle und Gedanken an den Urheber zurücksenden. Er schafft aber auch einen Schutzraum, in dem wir Gefühlen und Gedanken freien Lauf lassen können, um sie aus der Verdrängung zu befreien und zu verarbeiten.

Herkunftsland: Brasilien, Russland
Sternzeichen: Fische

Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Wirkungen der Steine bisher weder wissenschaftlich nachweisbar, noch medizinisch anerkannt sind! Alle Aussagen, die auf dieser Seite gemacht werden, spiegeln ausschliesslich persönliche Meinungen von Kunden wider, bzw. sind Zitate aus Büchern, und stellen keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinne dar. Die Verwendung von Edelsteinen und Mineralien darf keinesfalls ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen!

Quelle: Eurobrasil KG

Für weitere Infos bitte hier klicken: Startseite

nach oben